Home Home DAS VIRTUELLE MUSEUM SUEDOSTASIATISCHER KUNST
PRAE-KHMER-STILE
 

zurück

weiter

Stehender Buddha

Sri Lanka

Herkunft: unbekannt
Höhe:9,5 cm
Provenienz: Privatkauf, Colombo 1980

1952 wurde Kandy in Zentral-Sri Lanka Hauptstadt des letzten unabhängigen Königreichs, nachdem bereits die Küstenregionen von den Portugiesen erobert waren. Besonders im 17. Jahrhundert ist die wellenförmige Anordnung des Umhangs dieses stehenden Elfenbein-Buddhas ein typisches Kennzeichen des Kandy-Stils. Die rechte Hand ist in "abhaya mudra" erhoben, der Geste der Furchtlosigkeit. Diese „mudra“ (eine symbolische oder rituelle Geste) wird selten allein gezeigt. Hier wird die herabhängende linke Hand in “varada mudra” gezeigt, welche Barmherzigkeit und Mitgefühl symbolisiert.
Auf dem Umhang sind Reste von gelber und roter Bemalung erhalten. Die Haare und die „ushnisha“ (eine Erhebung auf dem Kopf Buddhas) sind schwarz bemalt. Die Flamme der „ushnisha“ ist nicht erhalten.

Buddha
Buddha
400x600 530x800 blank 400x600 530x800
Buddha
Buddha
400x600 530x800 blank 400x600 530x800
Buddha
   
400x600 530x800      
Die Sammlung Wintermeier (© 2005-2018)